Rolf Hopf

Am Steinberg 1c
58455 Witten

1938 in Halle/Saale geb., 1960 Abitur in Hagen, Studium Kunstpädagogik, Biologie und Englisch in Dortmund und Bochum (1961 - 1964), Lehrer in Bochum (1964 - 2000), Fachleiter am Studienseminar für die Ausbildung der Sek.I-LehrerInnen und Mitglied der Staatlichen Prüfungskomission (1969 - 2000), seit 1986 Mitglied im Wittener Künstlerbund, Erster Vorsitzender (1989 - 1995)
 

Ausstellungen/Auswahl

Museum Bochum (1973, GA), Saalbau Witten (1986, GA), Town-Show Barking/Dagenham, England (1989 GA), Weichselmuseum Tzcew, Polen (1993, GA), Märk. Museum, Witten (1995, GA), HK Dortmund (1998, PA), FEZ Witten (2002, PA), Stadtwerke Witten (2003, GA), Märk. Museum, Witten (2005, GA), Stadtwerke Witten (2007, GA), Saalbau-Galerie, Witten (2008, EA: Förderpreis vom Kunst- und Kulturfonds der Stadt Witten), FEZ Witten (2009, EA), Märk. Museum, Witten (2010 GA), Regelm. Teilnahme an den Jahresausstellungen des Wittener Künstlerbundes (GA), Teilnahme "Offenes Atelier", Witten
 

Gestalterischer Prozeß und Intention

"Spuren in der Landschaft fordern ihn heraus, den Prozess fortwährender Veränderung nachzuspüren und in Bildhaftes umzusetzen. Seine Bilder entwickeln sich immer wieder neu aus der sinnlich erlebten Naturerfahrung.
Der gestalterische Prozess dokumentiert sich im Wachsenlassen, Auswählen und Zerstören. Seine Landschaftskompositionen sind sowohl Ausdruck konkreter Seherlebnisse als auch Visualisierung verborgener Phantasien und Empfindungen, also Projektionsflächen tiefster Innerlichkeit. Zugleich sind sie Ausdruck seiner subjektiven Farben- und Formenwelt.

Beim Zeichnen sucht er nach abgrenzbaren und gliedernden Bezügen. Auch beim Malen dynamisieren oft lineare Energien neben den rein farblichen sein Bildgeschehen. Mit den in manchen Acrylbildern eingearbeiteten Sandflächen und Fundstücken sowie mit Farbpigmenten erzielt er eine haptische Wirkung.

R.H. möchte kraftvolle Bilder mit hoher kompositorischer Klarheit malen, die stark und lebendig sind und dennoch innere Ruhe ausstrahlen."

Kontakt:

Rolf Hopf
Am Steinberg 1c
58455 Witten
Tel.: 02302 / 25808


Werke

 

« zur Mitgliederübersicht