Ralf Gregor

1956 in Dortmund geboren.

Seit meiner Jugend zeichne und male ich, ist die kreative Auseinandersetzung mit der (inneren) Wirklichkeit integraler Teil meines Lebens. Dabei fühlte ich mich schon früh sowohl  ästhetisch als auch inhaltlich von den Bildern des  Jugendstil, des Symbolismus und Surrealismus angezogen.
Später fand dann die Auseinandersetzung mit der Tiefenpsychologie C.G. Jungs, aber auch  mit dem dichterischen Werk R. M. Rilkes zunehmend Ausdruck in meinen Bildern.

Bevorzugte Technik ist - neben „Ausflügen“ in die Aquarellmalerei und dem Malen mit Pastellkreide -  das „Malen“ mit dem Farbstift. Diese Technik kommt dem meditativ- kontemplativen Bildaufbau meiner Bilder am wirkungsvollsten entgegen.

Ziel meines Schaffens ist es, einer unbewussten Innenwelt Ausdruck zu verleihen, die nur durch den künstlerisch-kreativen Prozess erreichbar wird.  Der Prozess des Malens wird als Dialog angestrebt, in dem Werk und Künstler sich wechselseitig beeinflussen. Meine Bilder verstehe ich in diesem Sinne als Dokumente dieses Weges.



Kontakt:

Ralf Gregor
44801 Bochum
e-mail: osthoffgregor@t-online.de
 

Werke